„Kooperation
    verbessert
die
    Qualität 
unseres
    Lebens.“


            Richard Sennet

Was uns leitet

Die Prinzipien der Kooperation und der Coevolution leiten unsere Arbeit. Sie zeigen sich immer dann, wenn Menschen zusammenwirken. Kooperation lässt Synergien freiwerden und Kohärenz entstehen. Sie bildet den funktionalen Mittelpunkt der meisten erfolgreichen Entwicklungen in der Natur und in der Geschichte des Menschen. Die damit entstehende Coevolution schafft und nutzt Gelegenheiten, gemeinsam zu wachsen. Für unsere Kunden aktivieren wir deshalb latente Möglichkeiten, die in ihrem Miteinander und in ihren Beziehungsnetzen liegen. Wir erarbeiten mit ihnen zusammen personenübergreifende Prozesse und Management-Instrumente in einer Weise, dass sie sich als GestalterInnen ihrer vielfältigen Beziehungsnetze lösungsorientiert und nachhaltig vorteilhaft verhalten.

Gemeinsam wachsen ist eine Kunst. Im Unternehmensalltag wird diese Kunst erlebt, sobald Kooperation gelingt. Die Gottwald & Klepsch Unternehmensberatung vermittelt und befolgt selbst fünf Eckpunkte der Coevolution durch Kooperation:

  1. Wir geben einer nachhaltigen, an Zukunftsfestigkeit orientierten Entscheidung bzw. einem entsprechenden Verhalten eine größere Bedeutung als kurzfristigen Lösungen.
  2. Wir tun alles, um den langfristigen Anreiz zur wechselseitigen Kooperation zu vergrößern.
  3. Wir bevorzugen dialogisches Handeln, das die Freiheit und Andersartigkeit anderer respektiert.
  4. Wir behandeln andere so, wie wir behandelt werden wollen.
  5. Wir kommunizieren wertschätzend, anerkennend und so, dass die Besonderheit der Beziehungspartner erkannt wird.

Der vitale Elan des Lebens besteht darin, sinnvolle und lang- wie weit reichende Verpflichtungen einzugehen. Deshalb strukturiert unsere Arbeit für unseren Kunden eine tragfähige, kooperative Begegnungskultur. Im Zeitalter der Netzwerke erkundet und etabliert unser Zugang zu Corporate Development neue Pfade des Miteinanderwirkens. Wir glauben, dass die Potentiale von In-Beziehung-Sein unternehmensintern wie marktbezogen unerschöpflich sind. Mit Methoden systemischer Intervention, des gedanklichen Spiels, des organisationalen Lernens und des Change-Management nähern wir uns der Realisierung der Zukunftswünsche unserer Kunden an die Optimierung ihrer Beziehungs-Welten.